Alle Beiträge von Alexander Vogl

Windows Apps sterben aus – Android Apps wachsen unaufhaltsam

Windows-Phone oder Android Smartphone – das hat sich schon so mancher Wettfreund und Casinofan gefragt. Die Wahl für das passende Handy hängt aber nicht nur von der Technik, der Leistung und dem Design ab, sondern auch von den Apps, die mit diesen Geräten kompatibel sind. Besonders bei den Games und Online Casino Spielen gibt es große Unterschiede zwischen beiden Betriebssystemen. Während Android Apps mittlerweile in fast jedem Online Casino oder Online Wettbüro erhältlich sind, ist die Anzahl der Windows-Apps viel geringer. Zudem sind die Applikationen oft nicht mit Zahlungsmöglichkeiten ausgestattet, sodass die Nutzer die Games im Spaßmodus zocken müssen. Wer das schon erlebt hat, kann zwar ohne Einzahlung Tipps auf die Spielautomaten und Wetten platzieren, doch Spaß und Spannung sind nur halb so groß.

Das Windows Phone App-Sterben

Hinzukommt, dass bei Windows eine App nach der anderen aus dem Windows Store verschwindet und bei vielen Usern das Windows Phone schon der Vergangenheit angehört. Neben den Casino Apps sind unter anderem Paypal, Tumblr, Pinterest, American Airlines, NBC und Amazon aus dem App Store verschwunden. Die Liste ist lang und deprimierend. Viele noch bestehende Applikationen erhalten zudem seit vielen Monaten keine neuen Updates oder Features mehr. Millionen Nutzer sind davon betroffen. Firmen, die genug Geld hätten, um diese Apps weiterzuentwickeln, tun es nicht, weil zu wenige Menschen ein Windows 10 Mobile besitzen. Die Nutzerschaft von Windows ist einfach zu klein, dass noch Ressourcen in die Weiterentwicklung der Apps gesteckt werden. Auch die bevorstehenden Updates auf dem Windows 10 Mobile werden nicht viel ändern. Der Marktanteil von Windows ist in den vergangenen Monaten spürbar gesunken. Das ist wirklich schade, denn die Apps sind das Herz eines Mobilsystems.

Android-Apps sind unschlagbar

Apple und vor allem Android haben den App-Markt mit der Smartphone-Revolution vor rund acht Jahren an sich gerissen und Entwicklern und Softwareherstellern schnell Zugang zu Milliarden Kunden ermöglicht. Microsoft war da einfach zu spät dran. Zum Glück gibt es Tricks, mit denen Android-Apps in wenigen Schritten auf einem Gerät mit Windows 10 Mobile installiert werden können. Eine langfristige Lösung ist das aber nicht. Die Anzahl der Android Apps, die derzeit im Umlauf ist, liegt bei mehr als einer Million. Für Google ist das ein Bombengeschäft. Zudem bietet Amazon einen eigenen Store mit Apps an, die aber alle ebenfalls mit Android laufen. Dort finden sich weitere 262.000 Apps. Im Windows Store befinden sich derzeit nur noch rund 300.000 Applikationen.

 

Teilen mit:

Asus Vivo Mini Computer

Mini Computer
Asus Vivo

Heute möchten wir euch den Mini Computer Vivo von Asus vorstellen. Kann einer der größten Desktop und Laptop Hersteller sich auch auf dem hart umkämpften Markt der Mini Computer sich beweisen? Erfahrt im unserem Test mehr über die Stärken und Schwächen der Asus Box.

Technik

Im Inneren des Asus Vivo Mini Computer steckt ein Intel I5 der dritten Prozessorgeneration welcher mit stolzen 3,1 GHz getaktet ist. Einzig die integrierte Intel HD Grafiklösung verhindert das Spielen von aufwendigen 3D Games. Der Arbeitsspeicher ist mit 4 GB zwar etwas knapp bemessen, kann aber laut Hersteller leicht gewechselt werden. Bei unserem Nachrüstversuch stelle es sich als nicht so einfach herraus.

Die Festplatte ist mit 500 GB ausreichend gewählt worden. Wer will kann aber auch eine schnelle SSD verbauen. Mit dem Internet verbindet sich der Mini Computer per schnellem Wlan nach dem ac Standard oder per LAN Kabel Anschluss. Obwohl ein aktiver Lüfter verbaut worden ist, wird der Asus Vivo nicht lauter als ein normaler Laptop.

Anschlüsse

Mini Computer Anschlüsse
Asus Vivo Anschlüsse

Bei diesem Mini Computer kommt wirklich Freude auf. Gleich vier superschnelle USB 3.0 Anschlüsse hat Asus seiner Box spendiert. Doch damit nicht genug. Hinzu kommen 2x USB 2.0, HDMI, und die obligatorischen Anschlüsse für Kopfhörer, Mikrofon und den optischen Sound Anschluss, welcher vor allem bei Besitzern von Heimkinoanlangen sehr beliebt ist.

Diese werden sich auch freuen zu hören das Asus in dem Mini Computer einen Mini Displayport Anschluss verbaut hat. Somit können Videos in 4K mit bis zu 60 Hertz wiedergegeben werden. Das schafft nocht nicht mal jeder Desktop PC.

Fazit

Der Mini Computer macht einem wirklich schwer. Auf der einen Seite stehen der potente Prozessor, die möglichkeit der Nachrüstung und die große Auswahl an Anschlüssen. Aber es gibt auch den ein oder anderen Kritikpunkt. Alle Anschlüsse und sogar der Ein/Aus Schalter befinden sich komlett auf der Rückseite des Gerätes. Wieso Asus nicht zwei der USB 3.0 Anschlüsse auf der Vorderseite verbaut hat wissen sie wohl bloss selbst.

Auch die von Asus als leicht beworbende Möglichkeit der Nachrüstung fällt uns ohne beiliegende Anleitung sehr schwer. Zusammen mit der für diese CPU schwache Grafiklösung bleibt der Ausu zwar auf einem hohen Niveau, doch ist noch Platz für Verbesserungen an diesem Mini Computer.

Teilen mit:

GeTiNi Wohnzimmer Mini PC

Viele Namenhafte Hersteller wie Intel oder Orbsmart haben es bereits vorgemacht. Mit ihren Mini PC´s für das Wohnzimmer sind sie voll im Trend zu immer kleiner werdenden Computern. Dies ist vor allem dem rasanten technischen Fortschritt von Tablet und Smartphone geschuldet. Kann die Firma Getini mit ihrem Wohnzimmer PC im Mikro Format mithalten? Erfahrt es ist unserem Artikel. GeTiNi Wohnzimmer Mini PC weiterlesen

Teilen mit:

Logitech K400 Plus Touch Wireless Tastatur

Logitech K400 Plus Touch Wireless Tastatur
Logitech K400 Plus Touch Wireless Tastatur

Die Wireless Tastatur K400 Plus von der Firma Logitech ist für den Einsatz von der Couch aus gedacht. Dank integriertem Touchpad soll eine einfache und unkomplizierte Bedienung sogar im liegen möglich sein. Ob sie es wirklich schaft eine Maus/Tastatur Kombination zu ersetzen kannst du im nachfolgenden Test erfahren. Logitech K400 Plus Touch Wireless Tastatur weiterlesen

Teilen mit:

Aukey USB 2.0 Hub

Bild eines USB 2.0 Hubs
Aukey USB 2.0 Hub

Da die kleinen HDMI Sticks und Mini PC´s leider nicht soviel Platz bieten wie ihre Kollegen die Desktop PC´s muss man mit Zubehör etwas nachhelfen. Da die meisten dieser Geräte nur ein USB Anschluss zur Verfügung stehen, kann man die Anzahl derer mit solchen USB Hubs erweitern. Daran können dann Tastaturen, Mäuse oder externe Geräte wie Festplatten oder DVD-Laufwerke angeschlossen werden.

 

 

Aukey USB 2.0 Hub weiterlesen

Teilen mit: