Fire TV Stick

Amazon Fire TV Stick

Amazon Fire TV Stick
5.66666666667

Technik

8/10

    Preis

    10/10

      VORTEILE

      • günstiger Preis
      • Fernbedienung im Lieferumfang enthalten
      • interessant für Amazon Prime Mitglieder

      NACHTEILE

      • kein verfügbarer USB Anschluss
      • geringer interner Speicher
      Bild eines TV Sticks
      Amazon Fire TV Stick

      Der Fire TV Stick von Amazon will mehr als nur ein einfacher Wohnzimmer PC sein. Aufgrund  des kostenlosen Filme Streaming für Prime Mitglieder, soll der TV Stick seinen Platz im Wohnzimmer finden. Doch ob das schon alles ist was dieser kleine Stick so kann oder ob ihr noch mehr erwarten könnt lest ihr in unserem Test.

      Technik

      Da Amazon mit dem Gerät selbst kein Gewinn erwirtschaftet, kann man bei diesem TV Stick davon ausgehen das man das beste Preis Leistungsverhältnis erhält. Im inneren ist ein Broadcom Capri 28155, Dual-Core 2xARM A9 Prozessor zusammen mit einer VideoCore4 GPU verbaut. Die Größe des Arbeitsspeichers beträgt 1 GB. Der interne Speicher ist mit 8 GB nicht gerade groß gewählt, jedoch legt der Amazon Fire TV Stick auch seinen Schwerpunkt auf das Streaming von Inhalten über das Internet. Bluetooth ist in der Version 3.0 verbaut.

      Anschlüsse

      Mit dem Internet verbindet sich der TV Stick mit Wlan 802.11 b/g/n. Schade das hier nicht auch auf Wlan nach dem ac Standard gesetzt wurde, der vor allem wegen seiner sehr viel höheren Übertragungsgeschwindigkeit für das Streamen besser geeignet wäre. USB Anschlüsse sind hier Mangelware und auch der einzige Micro USB Anschluss ist für die Stromversorgung des TV Sticks gedacht. Ausgeliefert wird der Fire TV Stick mit Amazons eigenem Betriebssystem, welches aber auf Android basiert, und so mit ein paar Tricks auf alle Apps aus dem Google Play Store zugreifen kann.

      Fazit

      Der Amazon Fire TV Stick hinterlässt bei uns einen unterschiedlichen Eindruck. Einerseits ist er, vor allem für Amazon Prime Mitglieder, ein sehr guter Streaming Stick. Das flüssige Betriebssystem und die sehr gute Fernbedienung lassen auch nicht so Technik affine Menschen sehr schnell einen Film anschauen. Anderseits ist das fehlen von sämtlichen Anschlüssen und der geringe interne Speicher ein ziemlich großes Manko. Und auch das installieren von Android Apps ist zwar möglich, doch erfordert dies ein gutes technisches Verständnis.

      Teilen mit: